Mein Name ist Stephan Lange, und wie viele meiner ruheSTörung-Fans bereits wissen, seit 9 Jahren Busfahrer bei den öffentlichen Verkehrsbetrieben. Dadurch werde ich hautnah mit dem Thema  Gewalt & Vandalismus konfrontiert. Über hundert schwere und schwerste Übergriffe auf Kolleginnen und Kollegen im letzten Jahr! Es geht einfach zu weit, wenn wir mit der Frage nach einem gültigen Fahrausweis, unser Leben riskieren!

Da dieses Problem scheinbar nicht in den Griff zu bekommen ist, wenden wir Busfahrer uns nun an die Berliner Bürger und zwar mit Musik; in so einer Welthauptstadt wie Berlin ist Musik vielleicht die einzige Sprache, die alle verstehen.

Den Titelsong dieser Kampagne, "Der Busfahrersong", als Hörprobe schon zum Reinschnuppern.

In diesem Sinne bedanken wir uns für jede Unterstützung

Die Busfahrer & Stephan Lange

 

Die Busfahrer ganz Privat

 

 

Mein Name ist Stephan Lange, bin 54 Jahre alt und seit 31 Jahren im Fahrgeschäft, davon 16 Jahre in der Personenbeförderung und seit 11 Jahren Busfahrer bei der Berlin Transport (BT)

 

Mein sehnlichster Wunsch ist es bei der Eindämmung von Gewalt & Vandalismus in unserer Multi-Kulti-Welthauptstadt Berlin mithelfen zu können.

 

Mehr zu Stephan Lange

 

 

Sonja Lange 


Ich heiße Sonja Lange und unterstütze die Aktion gegen Gewalt und Vandalismus. Meiner Meinung nach steigt die Brutalität und Aggressivität in den öffentlichen Verkehrsmitteln kontinuierlich an. Zu oft habe ich selbst schon in der einen oder anderen brenzlichen Situationen gesteckt, wo man mit ansehen muss, wie hilflose Passanten respektlos behandelt, bedroht und auch zusammen geschlagen werden. Da bekommt man es schon mit der Angst zu tun. Sicherlich kann ich mit meiner Muskelkraft, keinen Halbstarken außer Gefecht setzen. Ich kann aber zumindest meinen Teil dazu beitragen, auf unsere Aktion gegen Gewalt und Vandalismus aufmerksam zu machen und hoffe damit, vielleicht das Bewusstsein einzelner Personen positiv zu beeinflussen.

 

 

 

 

Mein Name ist Ilona Cebulla und ich bin 46 Jahre alt und wurde in Flensburg geboren. Vor nun mehr 25 Jahren kam ich aus beruflichen Gründen nach Berlin.
Aufgrund der zunehmenden Gewaltbereitschaft und Aggressivität hier in der Stadt möchte ich die Kampagne gegen Gewalt und Vandalismus von Stephan Lange und den Busfahrern unterstützen. Schaut nicht weg, macht mit! Wenn jeder Mitbürger ein wenig Zivilcourage beweisen würde, könnten wir alle zusammen Berge versetzen.

 

 

 

 

 

Mein Name ist Lothar Mahlke. Ich bin in Falkenstein Voigtland geboren. Nach der Schule habe ich Autolackierer gelernt, war Taxifahrer und habe 1980 bei der BVG angefangen.

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht bin leidenschaftlicher Busfahrer und seit 2003 bei der BT, da die Gewaltbereitschaft in öffentlichen Verkehrsmitteln immer mehr zunimmt, haben wir diesen Song gesungen um die Öffentlichkeit wach zu rütteln.

 

 

 

 

Ralph Cebulla

 

 

Mein Name ist Ralph Cebulla, bin 1960 in Stuttgart geboren und lebe seit meinem 3. Lebensjahr in Berlin. Seit 2001 arbeite ich bei der BT Berlin Transport GmbH mit großer Freude und Engagement als Busfahrer und habe schon viel Negatives in diesem Beruf sehen und selbst erfahren müssen. Aus diesem Grund werde ich die Kampagne gegen Gewalt und Vandalismus unterstützen. Ich bin der festen Meinung, nur wenn wir alle Hand in Hand zusammenarbeiten, können wir die offensichtliche Problematik abstellen. Also lasst uns was zusammen erreichen!

 

 

 Projektbegleitung Öffentlichkeitsarbeit/Presse 

 

Mein Name ist Klaus Gdula, bin 48 Jahre alt und seit 2000 bei der Berlin Transport beschäftigt. Meine Hobbys sind die Fotografie, Computer und alles was sonst noch so Spaß macht. Ich kann nicht verstehen warum die Menschen alle weg sehen. Es ist doch auch zu ihrem Wohl, wenn es etwas sauberer und ordentlicher im ÖPNV ist. Mehr Rücksichtnahme, Verständnis und vor allem mehr Freundlichkeit würde allen das Leben angenehmer machen.

 

 

 

 

 

 

 

Ich heiße Ronald Lasch, bin 52 Jahre alt und seit 12 Jahren Busfahrer bei der Berlin Transport GmbH.
Der wachsenden Gewaltbereitschaft und dem ständig steigenden Vandalismus muss Einhalt geboten werden.
Darum unterstütze ich als Projektbegleiter die Kampagne von Stephan Lange mit meinen Hobbys dem Filmen und Fotografieren. 

 

 


Markus Schultz 

 

 

 

Mein Name ist Markus Schultz, bin 35 Jahre alt und unterstütze Stephan Lange schon seit 12 Jahren bei seinen Projekten, bei denen ich für die Webseiten zuständig bin und immer dafür sorge, dass Stephan auch im Netz eine gute Figur macht.

 

 

 

 

 

Passives Mitglied der Busfahrer

 

 

Mein Name ist Brigitte Schneegelberger, bin 53 Jahre alt und seit 13 Jahren Busfahrerin bei der Berlin Transport (BT).

Ich habe zwei erwachsene Töchter, einen Sohn, vier Enkel und verreise gerne mit meinem Freund. Zur Familie gehört auch noch mein Hund, den ich sehr liebe.

Da ich die Menschen mag, verstehe ich die Gewaltbereitschaft gegen uns Busfahrer nicht. Schließlich haben wir doch die Verantwortung und das Lenkrad in der Hand. Tägliche Übergriffe; wann bin ich an der Reihe? Somit kann ich diese Kampagne nur unterstützen.

 

 

 

 

 

Ich heiße Besim Hasani und bin 41 Jahre alt. Geboren im Kosovo, lebe seit 35 Jahren in Berlin. Seit August 2004 bin ich bei der Berlin Transport beschäftigt. Gelernt habe ich Maler und Lackierer. Seit 16 Jahren bin ich mit einer Deutsch-Irin glücklich verheiratet und wir haben zwei gesunde Kinder.